KinderGottesdienst

Liebe Kinder, liebe Familien,

nun sind es schon 10 Wochen, dass wir keinen Kindergottesdienst feiern, keine Kinderveranstaltungen haben können wegen der Corona-Krankheit! Wer hätte das je gedacht?

Und trotzdem konnten wir spüren: Gott ist da. Er liebt uns und begleitet uns durch diese Zeit hindurch.

› weiterlesen

Jeder von uns hat Erlebnisse mit Gott machen dürfen, das ist doch großartig! Einen kleinen Eindruck von unseren Erlebnissen können wir bekommen, wenn wir uns die eingesendeten Bilder zu den Andachten anschauen – es sind so viele unterschiedliche Dinge, die zugesendet wurden, und alles berührt uns auf seine Art. Vor allem zeigt es uns: Gott lässt uns nicht im Stich und seine Liebe hält uns zusammen, auch wenn wir uns nicht zum Kindergottesdienst, zum Kindertreff, zur Christenlehre … treffen können. Dafür können wir Gott danken. Wir wissen nicht, wie lange es noch dauert, bis wir die Kinderveranstaltungen wieder aufnehmen können. Doch bis dahin wollen wir weiterhin einladen, am Sonntag Morgen, nach dem Frühstück, innezuhalten. Lasst uns als Familien weiterhin eine kleine Andacht feiern – über die gleiche Geschichte reden, die gleichen Lieder singen. Wir werden spüren, wie Gott uns dadurch miteinander verbindet.

Jede Woche gibt es einen kleinen Impuls für die Andacht. Als Hilfestellung, wie mit Kindern Andacht gefeiert werden kann, gibt es auch einen Vorschlag zum Ablauf. Und damit die Kinder trotzdem Kontakt untereinander halten können, wird es immer einen Vorschlag für eine kleine Aktion geben, die an Rebekka Worsch zur Veröffentlichung auf der Homepage der Kirchgemeinden gesendet werden kann (rebekka.worsch@t-online.de). Gern können auf diesem Wege auch eure Erlebnisse mit unserem liebenden Gott in dieser spannenden Zeit geteilt werden.

Und hier noch ein paar praktische Tipps zur Vorbereitung der Familienandacht:

  • Die benötigten Materialien (Kerze, Streichhölzer, …) sollten alle bereit liegen.
  • Schön ist es, wenn eine Bibel (Hausbibel oder Kinderbibel oder …) und ein Kreuz in der Mitte des Tisches aufgestellt oder hingelegt werden. Das Kreuz kann auch ein selbst gebasteltes oder gemaltes sein. Vielleicht habt ihr auch einen kleinen Blumenstrauß, den ihr neben das Kreuz und die Kerze stellen könnt?
  • Beginnt die Andacht gern mit einem akustischen Signal, z.B. Klangschale, Glockenspiel aus dem Kinderzimmer oder auch mit einem „digitalen“ Glockengeläut (gibt’s bei YouTube zuhauf …)

Wir sind gespannt auf die vor uns liegende Zeit und welche Erfahrungen jeder von uns mit Gott machen wird. In diesem Sinne bleibt gesegnet und behütet!

Eure Anna Kellerova und Rebekka Worsch

NEU: Predigten und Andachten für die Erwachsenen finden Sie hier oder auf unserem YouTube-Kanal Kirche Altenberg.

KiGo-Brief 12 – Das Pfingstfest

31. Mai 2020 – Pfingsten

 

(Die Geschichte ist im Christenlehre-Video mit drin, wenn möglich schaut euch die Umsetzung vorher an. Dann legt mit den Kindern gemeinsam das Bodenbild daheim. Ihr könnt gern auch eigenes Material einbauen bzw. weglassen. Gutes Gelingen!)

Vor uns liegt das Pfingstfest. – was für ein komisches Wort. Aber immerhin, ich
kenne Pfingstrosen und Pfingstferien.
Man nennt es auch das Fest des Heiligen Geistes und es ist der Geburtstag der
Gemeinde . Aber warum? Lasst euch mitnehmen nach Jesusalem zur Zeit Jesu.
Letzte Woche haben wir darüber geredet, wie Jesus zu seinem Vater in den
Himmel gegangen ist und von da aus herrscht.
Aber er hatte seinen Freunden ja vorher versprochen, dass er sie nicht allein
lässt, sondern einen Helfer schicken würde – den Heiligen Geist.

Bodenbild – runde Tischdecke

Jerusalem:
die große Stadt – der Ort wo Jesus gekreuzigt wurde – Bänder in Kreuzform auflegen

› ganze Anleitung als PDF

  • Zu Pfingsten ist die erste Gemeinde entstanden. Deshalb feiert unsere
    Kirche Geburtstag. Feiert doch zu Hause mit und gestaltet eure eigene Kirchen-Geburtstagsparty. (Vielleicht könnt ihr sogar schon andere Christen dazu einladen –
    Hygieneregeln beachten!)

 

Bis bald, Eure Katrin!